previous arrow
next arrow
Slider

wappen1

Login

Aktuell sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

Herzlich willkommen bei den Bremerfunkfreunden!

Diese Seiten sind für CB-Funker und Funkamateure gleichermaßen!

Logo Bremerfunkfreunde1

Eine Mitgliedschaft bei uns ist natürlich zu 100% KOSTENLOS

und NICHT auf Bremen oder Umgebung begrenzt.

 

🙌 !!!19. Funkstaffel am 10./11.4.2021!!! 🙌

UPDATE (Stand: 05.04.2021)

Auch in diesem Jahr macht Corona und die damit verbundenen Ausgangssperren der eigentlich für den 11. April geplanten 19. Funkstaffel einen Strich durch die Rechnung. Wie ich heute durch einen Hinweis in den Kommentaren erfahren habe, wurde der aktuelle Termin auch in diesem Jahr verschoben


Neue 16bit 62M echt-zeit bandbreite netzwerk shared SDR empfänger Raspsdr.

Vielicht ein gute gunstige alternative zu KiwiSDR.  Demnächst mehr dazu in ein Beitrag.

 

 


Schutzimpfung gegen COVID-19

Terminvergabe

Impfberechtigte Personen werden per Brief zur Vergabe eines Impftermin eingeladen. Wir informieren, wo und wie die freiwillige Impfung gegen Corona möglich ist!

     Das Impfzentrum darf keinesfalls ohne Termin aufgesucht werden!

Wenn Sie sich gegen das Corona-Virus impfen lassen wollen und bereits einen Zugangscode erhalten haben, können Sie auf der Website https://impfzentrum.bremen.de/ einen Termin,

zwecks Impfung im Impfzentrum Bremen

oder im Impfzentrum Bremerhaven buchen.

Weitere Hinweise

Bei eingeschränkter Mobilität der eingeladenen Personen, zur Vorbereitung und zum Ablauf des Impf-Termins bietet eine Mitteilung des zuständigen Senatsressorts. Es besteht die Möglichkeit, bei der Bremer Impfkommission einen Antrag auf frühere Impfung zu stellen, wenn entsprechende Gründe vorliegen. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie der Antrag gestellt werden kann, wird in dieser Mitteilung zur Bremer Impfkommission erläutert.

Weitere Informationen finden Sie auch hier:

Informationen zur Impfung gegen Corona in Bremen

Schnelltestangebote

Ab Mittwoch, den 10. März 2021, gibt es in Bremen an verschiedenen Anlaufstellen kostenlose Testmöglichkeiten. WEITER

 


Impfungen gegen das Corona-Virus im Land Bremen

  Wo sind Corona-Schutzimpfungen möglich?
Im Land Bremen wurden zwei Impfzentren eingerichtet. In Bremen befindet sich das Zentrum in der Messehalle 7. Dort gehen wir von einer Impfkapazität von 1600 – 1800 Impfungen täglich aus. In Bremerhaven ist das Impfzentrum in der Stadthalle, in welcher täglich 300 Impfungen möglich sein werden. Die Öffnungszeiten werden an vereinbarte Termine angepasst.

Möglich ist eine Öffnung an sieben Tagen in der Woche zwischen 8 und 20 Uhr.

Standort Bremen:
Halle 7
Findorffstr. 101
28215 Bremen

Parkplatz der Brepark:
Theoder-Heuss-Allee 15
28215 Bremen

 Impfzentrum Bremen Nord  in Vegesack

(ehemaliges Hotel Strandlust).

Fragen & Antworten zur Impfung gegen Corona

Die Impfung gegen Corona ist freiwillig und findet für den Großteil der Bürger*innen zentralisiert im Impfzentrum auf der Bürgerweide statt. Die Einladung für eine Terminvereinbarung erfolgt per Post.

Eine Impfung ohne Einladung und Terminvergabe ist nicht möglich!

Nachfolgend verlinken wir die häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ) zur Schutzimpfung gegen COVID-19 auf den Seiten des Bremer Gesundheitsressorts.

Informationen zum Impfen

Fragen und Antworten - Das ist der Stand bei der Corona-Impfung

Hinweis: Wenn Sie uns als freiwillige Impfhelfer/in  unterstützen wollen, dann senden Sie den folgenden Fragebogen Meldebogen Freiwillige Unterstützung im Rahmen der Corona-Pandemie (pdf, 446.5 KB) bitte ausgefüllt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sollten Sie sich bereits bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen angemeldet haben, müssen dies hier nicht mehr tun.

 

 

Du hast keinen CB-Funk? Oder kannst/darfst keine Antenne aufbauen!?

Möchtest Dich aber, gerne mit verschiedene Leuten unterhalten?
Weist aber nicht wie?
Kein Problem !
Lade Dir den TS3 Clienten herunter oderVirtual-CB Funkgerät 3.0

herunter und Installiere deinen Favoriten auf deinen PC !

Hier gibt es 100te Themenkanäle,

😎

*** Wir haben auch einenBFF Ts3-Server ***

und einen Zello Kanal

😎

Ihr habt darüber hinaus,lust an unserer Seite,mitzugestallten!?

Vorschläge jeglicher Art sind Herzlich Willkommen!

Oder Ihr habt etwas zu Berichten,das für alle Interesannt genug ist,

um auf dieser Seite veröffendlich zu werden?

Oder sogar eine Eigene Rubrik erstellen/betreuen

und/oder durch Kompetenz hilfreich ergänzen!?

Dann schreibt an: bremerfunkfreunde@t-online.de

und sendet eure Ideen und Vorschläge ein!

64+-9 und AWDH von 19NL001 & 13DW100

 



Zum mithören Live!YO9HZN ~QO-100~ NB transponder *NEW* 500kHz BW *NEW* avatarqr satelit

QO100 CW Narrow

 

radio 07

sdr dannenberg

DMR über Dannenberg JO53nc 439.475000 MHz OpenWebRx 2m/70cm

 

Websdr Bremerhaven Freenet,PMR,Seefunk,Flugfunk,2m/70cm

Websdr Bremerhaven CBfunk,Kurzwelle

Websdr Bremen 2m

Websdr Bremen 70cm


Aktuelle Positionskarten Polarstern

Stündlich aktualisierte Kursplots des Forschungseisbrechers F.S. "Polarstern" des Alfred-Wegener-Instituts, Hemholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung mit Meereisdaten der Universität Bremen (Institut für Umweltphysik) finden sich hier.

 
Aktuelle Positionskarten Polarstern
 

 

Radio BFF

bremerfunkfreunde klein new

>>>New Radioplayer<<<

>>> Hier in einen Popup Radio hören <<<

ODER

Bremerfunkfreunde-Relaisplayer

inkl. Radio BFF

und diverser Relais

Nartürlich in unserer einmaligen Playeroptik! ECHT COOL! 😎

 

QR-Code fürs Handy, einfach mit Camera einscannen!

 

BFF Relaiplayer

 

AWDH und 64+-9! 19nl001+13DW100 😍

Bundesnetzagentur

Nutzung von 2320–2450 MHz und 5650–5850 MHz durch Klasse-E-Inhaber verlängert

Um Funkamateuren mit einer Zulassung der Klasse E die Teilnahme an HAMNET und den Zugang zu zwei weiteren Frequenzbereichen zu ermöglichen, wird im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) die Nutzung der Frequenzbereiche 2320–2450 MHz und 5650–5850 MHz durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse E unter den folgenden Nutzungsbestimmungen bis zum 31. Dezember 2021 gestattet.

Die maximal zulässige Sendeleistung bei der Nutzung der Frequenzbereiche 2320–2450 MHz und 5650–5850 MHz durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse E beträgt 5 Watt PEP.

Dabei sind die Nutzungsbestimmungen 9 und 13 gemäß Buchstabe B der Anlage 1 der Amateurfunkverordnung (AFuV) und alle sonstigen Bestimmungen des Amateurfunkgesetzes (AFuG) und der Amateurfunkverordnung (AFuV) einzuhalten.


Erweiterte Nutzungsregelung für 50–52 MHz

Die Weltfunkkonferenz 2019 der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) hat für den Amateurfunkdienst in Region 1 eine sekundäre Zuweisung im Frequenzbereich 50–52 MHz beschlossen. In Abstimmung mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) hat die Bundesnetzagentur gemäß Amtsblatt 24 vom 23.12.2020 eine erweiterte Nutzungsregelung für 50–52 MHz gestattet.

Die vorläufige Nutzung des Frequenzbereichs 50–52 MHz im Amateurfunk bis zum 31. Dezember 2021 im Rahmen der nachfolgenden Nutzungsbestimmungen gestattet:

  • Frequenzbereich: 50,000–52,000 MHz
  • Maximal zulässige Sendeleistung im Frequenzteilbereich 50,000–50,400 MHz:
    – 750 W PEP für Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse A
    – 100 W PEP für Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse E
  • Maximal zulässige Sendeleistung im Frequenzteilbereich 50,400–52,000 MHz:
    25 W PEP für Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klassen A und E.
  • Zugelassene Sendearten: Alle Sendearten
  • Maximal zulässige belegte Bandbreite einer Aussendung: 12 kHz
  • Antennenpolarisation: horizontal
  • Kontestbetrieb: zulässig

Die Nutzung ist auf feste Amateurfunkstellen beschränkt. Andere Funkdienste und Telekommunikationsanlagen dürfen nicht gestört werden. Im Störungsfall ist die störende Aussendung durch den Funkamateur sofort einzustellen. Störungen durch andere Funkdienste und Telekommunikationsanlagen sind hinzunehmen. Die Nutzung darf auch durch Inhaber einer gültigen CEPT-Amateurfunkgenehmigung gemäß der CEPT/ECC-Empfehlung T/R 61-01 im Rahmen der vorgenannten Regelungen für Zulassungsinhaber der Klasse A und aller sonstigen geltenden Regelungen erfolgen.

Die Nutzung darf auch durch Inhaber einer gültigen CEPT-Novizen-Amateurfunkgenehmigung gemäß der CEPT/ECC-Empfehlung (05)06 im Rahmen der vorgenannten Regelungen für Zulassungsinhaber der Klasse E und aller sonstigen im Amateurfunk geltenden Regelungen erfolgen.

Über den Sendebetrieb sind Aufzeichnungen mit folgenden Angaben zu führen: Datum, Uhrzeit, Frequenz, Modulationsart, Leistung, ggf. Antennenrichtung, Rufzeichen der Gegenstation bei Kontakt, Unterschrift des Rufzeicheninhabers.

Auf die Abgabe einer Betriebsmeldung zur Nutzung des 50-MHz-Frequenzbereichs, sowie auf die jederzeitige telefonische Erreichbarkeit der Amateurfunkstelle während des Sendebetriebs wird bis auf Weiteres verzichtet.

Hinsichtlich der 50-MHz-Funkbaken mit Rufzeichenzuteilungen nach § 13 AFuV gilt die zuletzt mit Verfügung Nr. 64/2019 geänderte Verfügung Nr. 36/2006. Rufzeichenzuteilungen gemäß § 13 AFuV sind im Rahmen der Regelungen dieser Mitteilung nicht möglich. Einer zeitgleichen Mehrfachnutzung eines Rufzeichens gemäß § 11 Abs. 4 AFuV kann nicht zugestimmt werden.


Verlängerung des befristeten Erlaubnisses für 70,150–70,200 MHz

In Abstimmung mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) wird gemäß Amtsblatt 24 der BNetzA vom 23.12.2020 die vorübergehende Nutzung des Frequenzbereichs 70,150–70,200 MHz bis zum 31. Dezember 2021 unter den nachfolgenden Nutzungsbestimmungen gestattet.

Die Nutzung ist auf ortsfeste Amateurfunkstellen beschränkt und darf nur durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse A erfolgen.

  • Zugelassene Sendearten: Alle Sendearten
  • Maximal zulässige belegte Bandbreite einer Aussendung: 12 kHz
  • Maximale Strahlungsleistung: 25 Watt ERP
  • Antennenpolarisation: horizontal

Andere Funkdienste und Telekommunikationsanlagen dürfen nicht gestört werden. Im Störungsfall ist die störende Aussendung durch den Funkamateur sofort einzustellen. Störungen durch andere Funkdienste und Telekommunikationsanlagen sind hinzunehmen. Fernbedient erzeugte Aussendungen sind nicht gestattet. Rufzeichenzuteilungen nach § 13 AFuV sind im Rahmen dieser Regelung nicht möglich. Einer zeitgleichen Mehrfachnutzung eines Rufzeichens gemäß § 11 Abs. 4 AFuV kann nicht zugestimmt werden. Über den Sendebetrieb sind Aufzeichnungen mit folgenden Angaben zu führen: Datum, Uhrzeit, Frequenz, Modulationsart, Leistung, ggf. Antennenrichtung, Rufzeichen der Gegenstation bei Kontakt, Unterschrift des Rufzeicheninhabers. Bei der Nutzung des Frequenzbereichs 70,150–70,200 MHz im Rahmen des Amateurfunkdienstes sind alle sonstigen Bestimmungen des Amateurfunkgesetzes (AFuG) und der Amateurfunkverordnung (AFuV) einzuhalten und finden Anwendung. Störungen sind zu vermeiden und die maximale Leistung ist nur dann auszuschöpfen, wenn es für die Aufrechterhaltung einer Funkverbindung oder für experimentelle Zwecke als unbedingt notwendig erachtet wird.


Befristete Erlaubnis für das 160-m-Band bis Ende 2021 verlängert

Im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) werden gemäß Amtsblatt 24 der BNetzA vom 23.12.2020 bei der Nutzung der Frequenzbereiche 1850–1890 kHz und 1890–2000 kHz im Amateurfunk bis zum 31. Dezember 2021 die folgenden Abweichungen von den Nutzungsbestimmungen gestattet

  1. In den Frequenzbereichen 1850–1890 kHz und 1890–2000 kHz wird die Verwendung einer Sendeleistung von maximal 750 Watt PEP durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse A an Wochenenden gestattet.
  2. In den Frequenzbereichen 1850–1890 kHz und 1890–2000 kHz wird die Verwendung einer Sendeleistung von maximal 100 Watt PEP durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse E an Wochenenden gestattet.
  3. In den Frequenzbereichen 1850–1890 kHz und 1890–2000 kHz wird die Teilnahme an Amateurfunk-Wettbewerben (Kontestbetrieb) an Wochenenden gestattet.

 

 

Advertisement

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de
  • Liveblog: ++ Intensivmediziner: "Fünf nach zwölf" ++
    Deutschlands Intensivmediziner schlagen Alarm: Es gebe keine Zeit mehr zu diskutieren, es sei "fünf nach zwölf". Die Wirtschaftsweisen erwarten einen weiteren Aufschwung der Wirtschaft im zweiten Halbjahr. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  • Bundeswehr in Afghanistan: Abzug ins Ungewisse
    Bis zum 20. Jahrestag der Anschläge vom 11. September soll der US-Truppenabzug aus Afghanistan abgeschlossen sein. Auch die Bundeswehr wird dann spätestens das Land verlassen. Doch die Sorgen sind größer als die Erleichterung. Von Kai Küstner.
  • EuGH-Gutachten erwartet: Zwei Mütter, ein staatenloses Kind
    Bulgarische Behörden weigerten sich, in die Abstammungsurkunde eines Kindes zwei Mütter einzutragen. Der EuGH muss nun entscheiden, ob das rechtens ist - auch wenn das Mädchen dadurch staatenlos bleibt. Von J. Steinlein.
  • Russlands Truppenverlegung: Druck in viele Richtungen
    Russland hat zusätzliche Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt. Routine? Oder bahnt sich eine Intervention an? Die Russland-Expertin Stewart analysiert im Interview, dass so nicht nur auf die Ukraine Druck ausgeübt wird.
  • Polen: Machtkampf um die EU-Milliarden
    Polens Parlament soll darüber abstimmen, ob es die EU-Coronahilfen annimmt. Die Regierungskoalition macht daraus einen internen Machtkampf. Das könnte für die ganze EU zum Problem werden. Von Martin Adam.
  • Berliner Mietendeckel mit dem Grundgesetz vereinbar?
    Seit gut einem Jahr gilt in Berlin der Mietendeckel. Doch das Gesetz der rot-rot-grünen Landesregierung ist politisch und juristisch umstritten. Nun entscheidet das Bundesverfassungsgericht. Von Claudia Kornmeier und Milena Wassermann.
  • "Klimaunion": Klimabewegung in konservativ
    Die neu gegründete "Klimaunion" will die CDU auf Klimaschutz trimmen. Wie viel Einfluss der Verein letztlich haben kann, hängt auch an der Frage, wer Kanzlerkandidat wird. Von Marcel Heberlein.
  • Wie weit ist der Wiederaufbau von Notre-Dame?
    Die Pariser Kirche Notre-Dame wäre vor zwei Jahren von einem Brand beinahe vernichtet worden. Präsident Macron versprach damals, sie bis 2024 wieder aufbauen zu lassen. Wie weit ist die Projekt? Stefanie Markert hat sich vor Ort umgesehen.

Funkstörungsannahme der Bundesnetzagentur


BNetzA1


Die aktuellen Statistiken über Störungen von Funkanlagen in Deutschland zeigen:


Es ist wichtig, soviele Störungen wie möglich der Bundesnetzagentur zu melden, damit man gegen die Billigelektronik und das EMV-Gesetz kämpfen kann.


24-Stunden Funkstörungsannahme

Telefon:

04821 - 89 55 55


 


Corona Info

Diese Echtzeit-Karte zeigt die Ausbreitung des Coronavirus

Hier: Corona Live Weltkarte

Hier: AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN ZUM CORONAVIRUS BREMEN

Fakten zu Covid-19 !

Von Fachleuten präsentierte, vollständig referenzierte Fakten zu Covid-19

die unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen sollen. (Updates siehe unten)

Aktualisiert:  Dezember 2020
Lang.: CZ, DE, EN, EO, ES, FI, FR, GR, HBS, HE, HU, IT, JP, KO, NL, NO, PL, PT, RO, RU, SE, SI, SK, TR

Zusätzliche Ressourcen

Für tägliche Covid-Updates aus einer unabhängigen Perspektive siehe auch Corona Transition Deutschland, Lockdown Skeptics (UK) und CovidInfos (Frankreich).

“Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.”


 

 TS3 Skin

ts3 skin

Download:


DX Commander

Youtube Channel DX Commander Callum


hastuco visitenkarte


Für Tourismus

bremen erleben logo

Alles zum Stadtservice

Logo Verwaltung Bremen

Aktuelle Verkehrslage Bremen und Umzu


Wichtig


Bremen

Bremen WappenMittel.svg

Sandstedt

Wappen Sandstedt

feuerwehr-sandstedt

feuerwehr-sandstedt


 

Wissenschaft-aktuell

Wissenschaft-aktuell

Go to top